Video der Präsentation des neuen Mercedes-Benz CLS

26.02.2011

Lassen Sie sich inspirieren vom nagelneuen Mercedes Benz CLS CDI 350BE, den Fischer Car Group in Marbella vor kurzem seinen Kunden im Showroom von Fischer2 Selected Cars in San Pedro de Alcantara, bei Marbella, präsentierte.

Präsentation des neuen Mercedes-Benz CLS

24.02.2011

Fischer Car Group präsentierte den neuen Mercedes Benz CLS im Showroom Fischer 2 Selected Cars.

Vergangenen Donnerstag begrüsste die Fischer Car Group seine Kunden und Freunde bei einem Cocktailempfang, um den neuen Mercedes Benz CLS vorzustellen. Circa 120 Gäste wurden auf dem roten Teppich begrüsst und erlebten einen unterhaltsamen Abend, umgeben von Fahrzeugen der gehobenen Klasse, wie Rolls Royce, Mercedes SLR und Lamborghini.

Im exclusiven Autohaus Fischer 2 Selected Cars wurde der moderne CLS Blue Efficiency gezeigt, dessen attraktives Design auf eine immer sportlicher werdende Linienführung bei Mercedes hindeutet. Dies bestätigte  bei der Vorstellung auch Pablo von Hohenlohe, der den Wagen mit Walter Fischer gerne testete. Pablo von Hohenlohe zeigte sich begeistert und legte den Gästen des Abends das elegante viertürige Coupé ans Herz.

Weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des berühmten und mehrfach ausgezeichneten Komponisten, Dirigenten und Sologitarristen der 10-Saiten-Gitarre, José D’Aragon, der extra für die Vorstellung des Mercedes CLS eine Kostprobe seines künstlerischen Talents gab.

Walter Fischer dankte seinen Kunden für die anhaltende Treue zu seinem Unternehmen und gab einen positiven Ausblick für das Jahr 2011.

Der neue Mercedes Benz CLS ist derzeit bei Fischer 2 Selected Cars in San Pedro de Alcantara zu sehen.

 

Fischer zeigt Flügel: Der neue Mercedes SLS AMG

17.06.2010

Geflügelte Premiere des Mercedes

Vera und Walter Fischer präsentierten ihren Kunden den neuen SLS AMG im gebührenden Rahmen bei einer Cocktail Premiere im Showroom von Fischer 2 Selected Cars

Voller Erfolg der Präsentation des neuen Mercedes SLS AMG bei Fischer 2 Selected Cars in San Pedro de Alcantara

Die Premiere des nagelneuen Mercedes SLS AMG im Fischer 2 Selected Cars Showroom in San Pedro de Alcantara brachte ein volles Haus. Gute Kunden und Freunde von Walter Fischer flirteten dieses mal weniger mit den anwesenden Damen, sondern eher mit dem SLS AMG und den übrigen Supersportwagen wie Lamborghini, Porsche, Ascari und weiteren Prestige Autos. Manch einer ging nach der Präsentation an dem Abend glücklicher nach Hause. Kein Wunder, denn die Special Cars begeistern spontan das weibliche genauso wie das männliche Geschlecht. Auf drei Stunden verteilt gaben sich VIPs, Prominenz und Auto Liebhaber, TV- und Radio Moderatoren von Marbella ein Stelldichein, und wurden mit Canapees, sommerlichen Salatcocktails, Wein und Champagner verwöhnt. Grosser Andrang herrschte über die gesamte Zeit auch im Flugzeug ähnlichen Cockpit des SLS AMG, das sich hervorragend als Fotomotiv, vornehmlich für die Damenwelt entpuppte.

Flügeltürer mit Formel 1 Geschwindigkeit: Von Null auf 100 km/h  in 3,8 Sekunden

Mit herausragender Technik, exclusivem Interieur und einer Optik, die garantiert Köpfe drehen lässt, sticht der SLS AMG wie schon allgemein erwartet hervor. Punktet der neue Mercedes bei den Frauen aber zum grössten Teil durch die Flügeltüren sowie das elegant rote Innendesign, so hat bei den Männern eindeutig das Technologie-Package und kompromisslose Sportwagenkonzept mehr Anziehungskraft: Aluminium-Spaceframe-Karosserie, AMG 6,3-Liter-V8-Frontmittelmotor mit 420 kW/671 PS Höchstleistung und Trockensumpfschmierung, 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung und Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkerachsen.

Geflügelte Premiere des Mercedes SLS AMG

Speziell bei der Damenwelt (im Bild: Marianna Gidro von MyMarbellaInfo.com) hatte das Cockpit des SLS AMG eine magnetische Anziehungskraft

Die Höchstgeschwindigkeit von 317 km/h ist elektronisch begrenzt, die leidenschaftliche Sportlichkeit dagegen grenzenlos. Der Vergleich mit einem Formel 1 Boliden hinkt nicht: Die Motorhaube ist knapp zwei Meter lang. Das flache, weit hinten positionierte Greenhouse und das kurze Heck mit dem ausfahrbaren Heckflügel stehen ebenso für Dynamik wie der lange Radstand, die breite Spur, und die grossen Räder.

Mehr Informationen über den SLS AMG, die Sonderausstattungen und Lieferzeiten erfahren Sie bei Fischer 2 Selected Cars unter der Telefon Nummer 952 799 260 oder per email: contact@mercedes-consulting.com.

Impressionen:

Text & Fotos: Sissi v. Wittgenstein

Hollywood in Marbella

22.05.2010

Walter Fischer ermöglichte im Ascari Race Resort die Revanche für Hollywood Schauspieler Christian Oliver gegen die Rennfahrerin Jackie Weiss

Mit Lamborghini und Maserati der Fischer Selected Cars zur Revanche des Hollywood Actors Christian Oliver im Ascari Race Resort gegen Rennfahrerin Jackie Weiss

Was kickt eigentlich mehr? Die 500PS im Lamborghini, oder die 405PS im Maserati? Der Hollywood Schauspieler Christian Oliver und die junge Formel Rennfahrerin Jackie Weiss spekulierten da nicht lange, sondern probierten es aus. Walter Fischer hatte die beiden hochkarätigen Special Cars direkt aus dem Showroom von Fischer 2 Selected Cars in San Pedro geholt, und als eines der Highlights für die Gäste des ersten “Kempinski Estepona Culinary 2010″ Events vor den Eingang des Kempinski Hotel Bahia Estepona gestellt. Dort erhielten sie nicht nur von den VIP Gästen des Gourmet Events die volle Aufmerksamkeit. 

Christian Oliver und Jackie Weiss waren vor zwei Jahren bereits einmal zum Wettbewerb angetreten. Zur Deutschland Premiere des spassigen Rennfahrer Kinofilms “Speed Racer: The IMAX Experience” in Berlin war Oliver aus Los Angeles angereist und dann von RTL zum Hockenheimring eingeladen worden. Auf der Heimstrecke von Jackie Weiss sass der “Speed Racer Widersacher ‘Snake Oiler’” dann tatsächlich das erste Mal in einem Formel Rennwagen. Prompt hat er das Rennen gegen Jackie verloren und kündigte gleichzeitig Revanche an. 

Die Revanche hat nun der Inhaber der Fischer Car Group in Marbella möglich gemacht. Am Samstag morgen überreichte Walter Fischer zuerst Deutschlands jüngster Formel Rennfahrerin Jackie Weiss die Schlüssel vom Lamborghini Gallardo, um dann an Christian Oliver die Schlüssel des perlmuttweissen Maserati auszuhändigen. Schnell war die Route nach Ronda zum exclusiven, privaten Ascari Race Resort abgesprochen, wo die beiden ihre Revanche auf der 5,425 Kilometer langen Rennstrecke a la Formel 1 fahren konnten. 

 

Es sind nicht nur die Motorsport Enthusiasten, die das auf der Welt einzigartige Ascari Race Resort in Ronda anzieht. Walter Fischer hat das früh erkannt und bietet seinen Autohaus Kunden mit seiner Ascari Mitgliedschaft die einmalige Gelegenheit durch ihn an privaten Clubtagen und bei speziellen Veranstaltungen diese ultimative Erfahrung zu erleben. Den langjährigen individuellen, persönlichen “Fischer Service” und die fachlich versierte Kaufberatung schätzen Kunden aus einem weiten Einzugsgebiet um Marbella herum. Doch bei all der Faszination, die ein hochklassiger Sportwagen ausübt, ist Sicherheit immer wieder ein Thema. Genau genommen kann man nirgendwo in Spanien und im übrigen Ausland sein Auto ohne Limits fahren. Und so kam Fischer als erstes Autohaus auf die Idee seinen Kunden nicht nur die leistungsstarke High Class Wagen zu verkaufen – und seit kurzem auch zu vermieten – , sondern gleichzeitig einen Platz zu bieten, wo man diese mit vollem Speed fahren kann, ohne ein Ticket zu riskieren. 

“Wow, es war einfach grossartig,” so Christian Oliver zu Rigor Tabbert, CEO von Ascari, nachdem er aus dem Radical Rennwagen stieg. “Ich konnte gar nicht glauben wie hart und spät man mit diesem Renner bremsen kann – ich weiss natürlich, dass ich immer noch viel zu früh gebremst habe.” Und das kam Jackie zu Gute, die mal wieder die Nase vorn hatte. Allerdings hat ihr Christian dieses Mal eine Revanche a la Nascar angeboten – in den USA. 

Wenn auch einerseits gewinnen wichtig ist, so wird doch andererseits der Spass dabei nicht unterschätzt. Und von dem gab es reichlich im Ascari Race Resort, genauso wie auf der Rückfahrt nach Marbella. Walter Fischer hatte dieses Mal den Lamborghini an Christian Oliver übergeben, so dass Jackie Weiss den Maserati wieder ins Kempinski Hotel Bahia Estepona fuhr. Am Samstag Abend war dann weniger der Speed, dafür umso mehr das Geniessen im Vordergrund: Beim 5 Gang Sternedinner im Restaurant Alminar, das Sternekoch Frank Oehler zum Auftakt der “Kempinski Estepona Culinary 2010″ kreierte. Bei Pianomusik anstatt Motorengeräusche wurde dann darüber diskutiert, was denn nun wirklich mehr kickt – der Lambo, der Maserati – oder doch der asiatische Thunfisch mit Gänsestopfleber, Ziegenkäse-Spring Roll und Apfelschaum….. 

Impressionen: 

 

Text: Sissi v. Wittgenstein – Fotos: Christian Kalweit-Stärz – Video: J. & K. Moorschlatt